Mo - Fr: 08.00 - 17.00 Uhr | info@alpha-staff.de | 0234 / 542905-0

Beschäftigte aus der Metallindustrie kündigen nächste Tarifrunde an

Im Herbst wird die nächste Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie erwartet. Im Vorfeld hat die IG Metall bereits rund 318.000 Beschäftigte befragt. Die Umfrage ergab, dass die Mehrheit spürbar mehr Geld fordert, um die Folgen der Inflation auszugleichen.

Demnach spüren rund 72 Prozent der Beschäftigten dauerhaft gestiegene Kosten. Hiervon sind insbesondere Auszubildende und dual Studierende betroffen. Darüber hinaus sind laut IG Metall selbstbestimmte Arbeitszeiten, die Sicherung von Standorten und Beschäftigung sowie die Altersabsicherung wichtige Themen innerhalb der Industrie.

Die Gewerkschaft hatte die Beschäftigten außerdem nach ihrer Einschätzung der Wirtschaftslage befragt. Die Antworten ergaben eine differenzierte Betrachtung. Einerseits schätzen 41 Prozent der Beschäftigten die Wirtschaftslage in Deutschland schlecht ein. Andererseits sehen 80 Prozent der Befragten die Situation ihres Betriebes als zufriedenstellend bis sehr gut an.