Mo - Fr: 08.00 - 17.00 Uhr | info@alpha-staff.de | 0234 / 542905-0

Berufsbild Industriekaufmann

Du bist Industriekaufmann (m/w/d)? Dann bewirb dich jetzt auf unsere freien Stellen!

Industriekaufmann – entdecke einen der vielseitigsten und interessantesten Berufe in Industrie, Handel und Handwerk

Die smarten Allrounder sind gefragt – Industriekaufleute finden in nahezu allen Branchen äußerst attraktive Jobangebote. Grund dafür ist das breite Aufgabenspektrum, dass von Industriekaufmännern abgebildet werden kann. Kurz gesagt planee und steuere die kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Abläufe in Unternehmen. Du bist also mit Materialwirtschaft und Produktion, Vertrieb und Marketing, Personalarbeit sowie Finanz- und Rechnungswesen beschäftigt.

Je nach Größe und Personalstruktur des Unternehmens bist du dabei auf einzelne Bereiche fokussiert oder bildest das komplette Aufgabenspektrum ab. Die facettenreiche Ausrichtung macht den Job besonders interessant und zukunftssicher, verlangt aber natürlich auch eine ebenso vielseitige Ausrichtung seitens des Bewerbers.

Mache dir hier und jetzt ein Bild davon, ob der Job zu dir passt und welche Voraussetzungen du für eine Aus-/Fortbildung mitbringen solltest.

Deine Aufgaben als Industriekaufmann

Chemielaboranten bereiten zunächst einmal ganz klassisch chemische Untersuchungen und Versuchsreihen vor bzw. führen diese durch. Dafür analysieren sie die Stoffe, trennen bestehende oder neu zusammengesetzte Stoffgemische und stellen chemische Substanzen her. Diese Arbeiten werden penibel genau und für andere nachvollziehbar dokumentiert und die protokollierten Ergebnisse werden im An- und Abschluss natürlich auch ausgewertet.

Es geht beim Chemielaboranten also um weit mehr als das Zusammentragen von chemischen Stoffen im Reagenzglas. Du trägst (Teil-)Verantwortung für wichtige Forschungs- und Entwicklungsaufgaben, die für ein Produkt, für ein Unternehmen oder vielleicht sogar für die ganze Menschheit wichtig sind.

Da im Labor oft mit gefährlichen Substanzen wie Gasen, Dämpfen und auch Säuren gearbeitet wird, werden Schutzbrille und weitere Schutzbekleidung wie Kittel und Handschuhe nach wie vor getragen. Das Basiswissen für deine Sicherheit und die deiner Kolleginnen und Kollegen lernen Sie bereits im ersten Jahr der Ausbildung.

Die Voraussetzungen für Industriekaufmänner und -frauen

Industriekaufmann/-frau ist ein klassischer anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie, Handel und Handwerk. Die duale Ausbildung dauert insgesamt 3 Jahre und wird von Unternehmen aus den verschiedensten Branchen angeboten.

Rein theoretisch kannst du mit jedem Schulabschluss oder sogar ohne Abschluss Industriekaufmann/-frau werden. In der Praxis stellen Industriebetriebe und Handelsunternehmen überwiegend Auszubildende mit Hochschulreife ein, Handwerksbetriebe wählen vor allem Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss oder Hochschulreife aus.
Sehr gute Deutschkenntnisse, Vorkenntnisse im Rechnungswesen und EDV sowie eine gute Kommunikationsfähigkeit solltest du mitbringen.

Weiterbildungsmöglichkeiten und Perspektiven für Industriekaufmänner und -frauen

Wie in allen anderen Bereichen verändert die fortschreitende Digitalisierung der Arbeits- und Berufswelt auch die Aufgabenfelder und Anforderungsprofile für Industriekaufmänner und -frauen; zunehmend sind umfängliches Prozessverständnis und Kompetenzen des Schnittstellenmanagements gefragt.

Damit eröffnen sich natürlich auch neue Chancen wie: Digitales Dokumentenmanagement (DMS), E-Invoicing oder Enterprise-Resource-Planning-Systeme (ERP-Systeme).

Nutze die Möglichkeiten mit und bei ALPHA STAFF:

Erweitere und stärke deine Berufserfahrung im Labor eines der erstklassigen Unternehmen, die wir personell beraten. Oder tue etwas für deine Weiterentwicklung, mache eine Fortbildung und besuche gegebenenfalls berufsbegleitend eine Technikerschule. Wir beraten und begleiten dich gerne bei deiner Karriere – so oder so.

 

Die Ausbildungsordnung für Industriekaufmänner und -frauen wird modernisiert

Die neue Ausbildungsordnung für Industriekaufmänner und -frauen berücksichtigt die wirtschaftlichen, technologischen und arbeitsorganisatorischen Entwicklungen. Auch die Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung von Geschäftsprozessen werden verstärkt berücksichtigt. Die Abschlussprüfung wird künftig in zwei Teilen durchgeführt, die modernisierte Ausbildungsordnung tritt am 01.08.2024 in Kraft.

 

Deine Verdienstmöglichkeiten als Industriekaufman/-frau

In Westdeutschland verdienen Industriekaufleute durchschnittlich 4.650 Euro pro Monat (55.800 Euro im Jahr), in Ostdeutschland 3.700 Euro (44.400 Euro im Jahr).

 

Nutze deine Möglichkeiten mit und bei ALPHA STAFF

Erweitere und stärke deine Berufserfahrung in erstklassigen Unternehmen, die wir personell beraten. Oder tue etwas für deine Weiterentwicklung, mache eine Fortbildung und besuche gegebenenfalls berufsbegleitend eine Technikerschule. Wir beraten und begleiten dich gerne bei deiner Karriere – so oder so professionell und zielführend.

 

 

Freie Stellenangebote

Unsere neuesten Jobangebote in der chemischen Industrie

Mehr Jobs anzeigen